14.04.2024 | Monatspreis April – Best Ball

Turniere

Clubmeisterschaften 2023

Spannende Duelle auf den Grüns: Kampf um die Clubmeister-Titel

am 1. bis 3. September fanden auf Haus Kambach die Einzel-Clubmeisterschaften statt - der sportliche Höhepunkt unserer Saison.

Nachdem der viele Regen und das fleissige Greenkeeper-Team uns einen Platz in einem so guten Zustand wie seit Jahren nicht mehr beschert haben, zog am Freitag wieder einmal ein ausdauerndes Regengebiet über Haus Kambach. Der Platz stand unter Wasser und ein fairer Wettbewerb war nicht möglich. Die erste Runde der Herren musste leider entfallen.

Am Samstag machten sich dann bei bestem Sommerwetter insgesamt 123 Golferinnen und Golfer auf in den Kampf um die Clubmeisterschaften in insgesamt 7 Spielklassen. Eine Rekordbeteiligung auf Haus Kambach!

Leider hat uns am Sonntag wieder das Wetter einen Streich gespielt und ein dichter Nebel hing bis 3 Stunden nach dem Start auf dem gesamten Platz. Die Teilnehmer mussten in eine dicke Nebelwand schlagen, was für alle eine enorme Herausforderung darstellte. Leider war es nicht möglich. das Turnier zu unterbrechen, weil jede Verzögerung bedeutet hätte, die Clubmeisterschaften nicht mehr im Hellen beenden zu können. Aber alle Kambacher, die das Pech hatten, im Nebel zu spielen, haben sich der Herausforderung gestellt und ihre Runden beendet! Chapeau für diese sportliche Einstellung, die keinesfalls selbstverständich ist!

Auf dem 18. Grün wurden dann wie üblich alle Teilnehmer von unserem Gastro Team der Familie Gorski mit einem reichhaltigen Grill-Buffet empfangen und wir konnten bei kühlen Getränken auf die Siegerflights warten - wie immer versorgt mit den Live-Scores vom Platz.

Hier die neuen Clubmeister 2023:

  • Herren: Patrick Koll
  • Damen: Resi Neugebauer
  • Senioren: Clemens Fliegner
  • Seniorinnen: Silvia Gerhards
  • Senioren AK 65: Jürgen Harperscheidt
  • Seniorinnen AK65: Magdalena Brunke
  • Jungen: Lorenz Kühne
  • Mädchen: Anna Keubgen

Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen!

 

Last but not least möchten wir uns noch bei Margret Jansen und Markus Keubgen für das Starten des riesigen Teilnehmerfeldes an Tee 1 bedanken - insgesamt 7 Stunden pro Tag! Ebenso vielen Dank an das mittlerweile eingespielte Live-Scoring Team um Familie Merzbach.

Zurück zur Newsübersicht