Der Golfplatz

Die Golfanlage Haus Kambach fügt sich harmonisch in die weitläufigen, sanften Ausläufer der Eifel und des Hohen Venn am Übergang zur Jülicher Börde ein. Die geographische Lage von Haus Kambach ermöglicht den Mitgliedern und Gästen ein ganzjähriges Spiel. Haus Kambach gehört zu den Golfplätzen in ganz Deutschland, die die meisten bespielbaren Tage eines Jahres haben.

Durch den Architekten Dieter R. Sziedat wurde eine 18 Loch Meisterschaftsanlage geschaffen, die an alle Spielstärken ihre Herausforderungen stellt. Die weitläufige Optik lädt den Spieler zu einem riskanten Spiel ein, gegen das sich der Platz mit seinen vielen Buschgruppen, altem und neuem Baumbestand, strategisch positionierten Bunkern und das teilweise hohe Rough wehrt.

Haus Kambach war im Jahr 2000 unter anderem Austragungsort der "Kaiser Karl Trophy", des deutschen Turniers der PGA European Seniors Tour. Dieses Turnier hat der Anlage das Etikett "PGA Mastercourse" eingebracht, welches alle Golfer in Kambach besonders anspornt.

Seit sechs Jahren ist die Golfanlage Haus Kambach vom Bundesverband Golfanlagen BVGA mit dem Zertifikat „Vier Sterne Superior“ ausgezeichnet!

Öffnungszeiten: Mo. bis So. ab 9.00 Uhr

Startzeiten: Reservierungen unter der Rufnummer: 0 24 03 / 50 89 - 0

Anlage: 18-Loch-PGA-Mastercourse

Länge / Slope:

  • H: 6036 m; CR 71,9; SL 131; Par 73
  • D: 5376 m; CR 74,2; SL 127; Par 73

Architekt: Dieter Sziedat
Eröffnung: 1992: 9 Loch, 1993: 18 Loch

Platzrekord:

Amateure:
Heribert Konrath, GC Haus Kambach, 69 Schläge
Larissa Steinfeldt, GC Haus Kambach, 72 Schläge

Professionals:
Seji Ebihara, PGA European Seniors Tour, 64 Schläge